[top.htm]

Home

Copyright © 1999
by  Hans Engels

Nico-Net

Ihr Wegbereiter ins "soziale" Internet
Stand: 01.01.2009

 

"Die
Entmündigung
ist abgeschafft !"

Hilfe für Angehörige und Betroffene

bietet das

Institut   für Hilfe  im   Betreuungswesen

 

I H B

 

Immer noch ist diese Tatsache in der Bevölkerung weitgehend unbekannt geblieben.

Gleichzeitig stieg aber die Anzahl der Betreuungsfälle sowie die Nachfrage nach Aufklärung über die Einrichtung einer Betreuung, den Tätigkeiten eines Betreuers und über den Weg, Berufsbetreuer zu werden, drastisch an.

Es gibt Menschen, die aufgrund ihrer besonderen Lebensumstände nicht mehr in der Lage sind, ihre Angelegenheiten selbständig zu regeln.

Diese Menschen werden heute nicht mehr entmündigt, sondern sie erhalten, auch auf eigenen Wunsch, einen Betreuer Ihrer Wahl zur Seite gestellt.

 

Immer mehr Familienangehörige werden mit den Problemen einer Betreuerbestellung z.B. durch die Tatsache, daß die eigene Mutter oder Tante einen Schlaganfall o.ä. erlitt und nun nicht mehr in der Lage ist, sich selbst zu versorgen, konfrontiert.

Die Nachfrage nach fachlicher und aktueller Information, Austausch mit anderen Betroffenen und Unterstützung bei der Übernahme einer Betreuung, ist deshalb in den letzten Jahren sehr stark angestiegen.

Hier hilft das Institut für Hilfe im Betreuungswesen ( IHB ) mit konkreten Informationen, fachlicher Begleitung und praktischer Hilfe.

Institut für Hilfe im Betreuungswesen

Ihr Ansprechpartner:

Hans Engels

Diplom Sozialpädagoge
Berufsbetreuer
Mitglied im Vormundschaftsgerichtstag e.V.

Kirchstraße 13
52391 Vettweiß
Tel.: 02424 90 11 20
Fax: 02424 90 11 21
Funk: 0171 50 70 212
e-mail:info@berufsbetreuer.de

 

Hier unsere Angebote im Einzelnen:

 

Information zum Betreuungsrecht 

Hilfe in betreuungsrelevanten Angelegenheiten

Einführung in die Betreuertätigkeit

Fachliche Begleitung in allen Bereichen der Betreuungsarbeit

Krisenmanagement bei dringender Entscheidungsfindung

Individuelle Information für Familienangehörige und Bekannte

Vermittlung von Ansprechpartnern im Betreuungswesen

Information über Risiken bei einer Betreuungsübernahme / Vorsorgevollmacht

Informationsveranstaltungen für Heime und sonstige Einrichtungen

Allgemeine Informationen über Existenzgründungen im sozialen Bereich,
speziell Berufsbetreuer / Verfahrenspfleger

Möglichkeit der Ableistung des Berufspraktikums für SozialarbeiterInnen und SozialpädagogInnen mit Anerkennung durch den Regierungspräsidenten

 

Die Kosten:

Einzelinformation (30 Min.)  25,- €

Gruppeninformation (3-8 TN) 
90,- € / Std.

Preise incl. Mehrwertsteuer zuzügl. Auslagen/Fahrtkosten
ab 100km.  Eine Rechtsberatung findet nicht statt.

 

Weitere Informationen erhalten Sie unter:

Tel.: 02424 90 11 20
Fax: 02424 90 11
21
e-mail:info@berufsbetreuer.de

 

 

Anzeige
Sie haben einen Traum?
Hier geht er in Erfüllung!

www.shop-der-traeume.de